Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Straßenbild, symbolisiert Straßenverkehr
Wolkenbild, symbolisiert Luftwege

Förderpreise

Die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e.V. vergibt im Rahmen ihrer Nachwuchsförderung die Verkehrswissenschaftlichen Förderpreise „Henry Lampke“ und "Carl Pirath".

  • Verkehrswissenschaftlicher Förderpreis „Henry Lampke“

Dieser wissenschaftliche Nachwuchspreis trägt den Namen des langjährigen und verdienstvollen Mitgliedes unserer Gesellschaft, Herrn Henry Lampke (1911 - 2008), der sich in besonderem Maße für die Förderung junger Hochschulabsolventen im Verkehrswesen engagierte. Seit 2003 konnte dieser Preis bereits an 22 junge Verkehrswissenschaftler verliehen werden. Eine Übersicht zu den Preisträgern und ihren Arbeiten finden Sie hier.

Der Preis wird für herausragende Diplom- oder Masterarbeiten in zwei Kategorien vergeben:

Kategorie 1: Wirtschaftswissenschaftliche Arbeiten

Kategorie 2: Ingenieurtechnische Arbeiten

Jede Kategorie ist mit einem Preisgeld von 500 EURO dotiert.

Die Arbeiten, die auf Grundlage einer öffentlichen Ausschreibung der DVWG eingereicht werden können, müssen den Anspruch erfüllen, einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung des Verkehrswesens in Theorie oder Praxis unter Berücksichtigung der Prinzipien der Nachhaltigkeit zu leisten. Eingereicht werden können alle wissenschaftlichen Arbeiten von Hochschulabsolventen der zurückliegenden zwei Jahre, die noch nicht an einem Wettbewerb erfolgreich teilgenommen haben.

Den Preisträgern wird die Gelegenheit gegeben, ihre prämierten Arbeiten im Rahmen des Verkehrswissenschaftlichen Zukunftsforums des Jungen Forums der DVWG vorzustellen sowie im ISSN-basierten „Journal für Mobilität und Verkehr“ der DVWG einen Fachbeitrag zu publizieren.

Zur Ausschreibung  2019

Kräne und Hafenanlage, symbolisiert Schiffsverkehr
Bild Bahngleise, symbolisiert Schienenverkehr

Funktionen für die Darstellung

Schrift:
Kontrast:

Login für Mitglieder