Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Straßenbild, symbolisiert Straßenverkehr
Wolkenbild, symbolisiert Luftwege

Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdatum: 02.09.2010 09:00 Uhr bis 02.09.2010 16:30 Uhr
Ort: Hannover

Die leise Bahn "Was ist möglich? - Handlungsoptionen für die Politik"

Kategorie: Schienenverkehr, Verkehr und Umwelt, Verkehrspolitik

Verschiedene

Veranstaltungsort:

Novotel Hannover
Podbielskistraße 21/23
30163 Hannover
Tel. 0511 3904-0
Erreichbar mit Stadtbahn 3/7/9 (Station Lister Platz)

Zimmer zu Sonderkonditionen bis 20.08.10 erhältlich; Sichtwort: Die leise Bahn

Seminarprogramm:

09.00  Empfang, Ausgabe der Tagungsunterlagen

09.30  Begrüßung durch die DVWG

            Prof. Dr.-Ing. Thomas Siefer,
            Vorstandsvorsitzender der DVWG Niedersachsen und Leiter des
            Instituts für Verkehrswesen, Eisenbahnbau und -betrieb, Braunschweig/Hannover

            Grußwort
            Dr. Oliver Liersch, Staatssekretär,
            Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

            Die leise Bahn - was ist zu tun?
            Hans-Peter Wyderka, stellv. Abteilungsleiter 
            Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

            Mit Technik die Bahn leiser machen
            Prof. Dr. Markus Hecht, Fachgebietsleiter Schienenfahrzeuge
            Institut für Land- und Seeverkehr Technische Universität Berlin

10.50  Pause

11.20  Rail noise reduction from the EU perspective -
            Reduzierung von Schienenlärm aus EU-Sicht

            Piotr Rapacz,
            Policy Officer, Europäische Kommission

            Entwicklungen zum Lärmschutz auf Bundesebene
            Enak Ferlemann, Parl. Staatssekretär
            Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

12.30  Mittagspause

13.30  Lärmvermeidung in der Praxis - Erfahrungen  aus dem Projekt „Leiser Rhein“
            Thomas Quernheim, Geschäftsführer, Ingenieurwerkstatt

            Initiative Rheinland-Pfalz für lärmabhängige Trassenpreise
            Dr. Georg Speck, Referent
            Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

            Der aktuelle Rechtsrahmen in Sachen Schienenlärm
            Ulrike Overmann, Referentin
            Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

            Lärmaktionsplanung – Lärmschutz auf kommunaler Ebene
            Jörg Frohnert, Fachdienst Tief- u. Landschaftsbau, Stadt Celle

15.05  Pause

15.35  Die Leise Bahn: Was ist möglich? Diskussion und Resüme
            Jens Stachowitz, Moderator,
            Jens Stachowitz Kommunalberatung

            Hans-Peter Wyderka, stellv. Abteilungsleiter,
            Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

16.30  Veranstaltungsende

Das Seminarprogramm als PDF-Datei (130 KB) finden Sie hier.


Kräne und Hafenanlage, symbolisiert Schiffsverkehr
Bild Bahngleise, symbolisiert Schienenverkehr

Funktionen für die Darstellung

Schrift:
Kontrast:

Login für Mitglieder