Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Straßenbild, symbolisiert Straßenverkehr
Wolkenbild, symbolisiert Luftwege

Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdatum: 10.05.2011 13:00 Uhr bis 10.05.2011 14:30 Uhr
Ort: München

4. Europaforum

Kategorie: Kombinierter Verkehr, Schienenverkehr, Telematik und Verkehrsmanagement, Verkehr und Technik, Verkehrsforschung, Verkehrslogistik, Verkehrspolitik, Verkehrswirtschaft

Europäische Telematiklösungen für die alpenquerende Logistik

Gemeinsam mit der Östereichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft, der BV Südbayern e.V. und der IHK München und Oberbayern veranstaltet die DVWG das 4. Europaforum auf der transport logistic 2011. Treffen Sie hier auf dem internationalen Forum Experten und Entscheidungsträger zum alpenquerenden Güterverkehr.

Die Telematik bietet vielversprechende Lösungsansätze für die Entwicklung zukunftsfähiger Verkehrsmanagementsysteme. Sie ergänzt zunehmend die klassischen verkehrspolitischen Instrumente der Investitions- und Ordnungspolitik. Moderne Telematikanwendungen sind als zukunftsweisende Schlüsseltechnologie akzeptiert und bieten in der intermodalen Vernetzung der verschiedenen Verkehrsträger ausgezeichnete Perspektiven.

  • Wie ist der Status Quo in der internationalen Abstimmung?
  • Welche technologischen Voraussetzungen für grenzüberschreitende leistungsfähige Verkehrssysteme sind gegeben oder noch aufzubauen.
  • Welche Instrumente für ein effizientes verkehrsträgerübergreifendes Verkehrsmanagement in internationalen Logistikketten bieten sich an?
  • Wie kann die internationale Vernetzung der Management- und Informationsbausteine organisiert und welche politischen Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden.

Am Beispiel hochsensibler Naturräume wie den Alpen mit der kontinentalen Bedeutung im alpenquerenden Verkehr wird exemplarisch diskutiert, wie der europäische Gütertransport mit Hilfe von Telematikanwendungen verbessert werden kann.

Diskutieren Sie mit Experten und Fachleuten aus der Branche den aktuellen Entwicklungsstand und die Trends. Die Diskussion auf dem 4. Europaforum, das wieder gemeinsam mit der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichten Gesellschaft ausgerichtet wird moderiert Dr. Norbert Handke, Geschäftsführer der ITS Network Germany.

Statement (1) aus der Politik, Hans Peter Göttler, Abteilungsleiter im Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Statement (2) aus der Politik, Martin Böhm, Bereichsleiter IST Deployment, AustriaTech

Statement aus der Forschung – Sicherer Transport gefährlicher Güter (im sensiblen Alpenbogen), Karl Michael Fischer, LKZ Prien

Statement eines Logistik-Dienstleisters, Oliver Barthel, CIO DB Schenker Rail

Statement aus der verladenden Wirtschaft, Guido Koschany, Bundesverband Güterverkehr, Logistik und Entsorgung, Leiter Umwelt, Gefahrgut und Entsorgung

Tagungsort und Anreise

München, http://www.transportlogistic.de/

Dienstag, 10. Mai 2011, 13:00 - 14:30 h

Forum Halle B2  

Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Tickets zum Messeeintritt berechtigen zum Besuch des 4. Europaforums. Bei Fragen oder weiterführenden Informationswünschen wenden Sie sich bitte an die Hauptgeschäftsstelle in Berlin.

Katrin Schwark

Tel: +49 (0)30 - 2936060

Fax: +49 (0)30 - 29360629

katrin.schwark@DVWG.de

Koordination Projekt- & Tagungsmanagement:

Markus Engemann

Tel: +49 (0)30 - 29360622

E-mail: markus.engemann@DVWG.de


Kräne und Hafenanlage, symbolisiert Schiffsverkehr
Bild Bahngleise, symbolisiert Schienenverkehr

Funktionen für die Darstellung

Schrift:
Kontrast:

Login für Mitglieder