Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Straßenbild, symbolisiert Straßenverkehr
Wolkenbild, symbolisiert Luftwege

Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdatum: 21.02.2013 16:00 Uhr bis 21.02.2013 18:00 Uhr
Ort: Verkehrsmuseum Nürnberg, Lessingstraße 6, Konferenzraum II (R.402)

Der Elektrobus in Deutschland – eine Renaissance durch Innovation

Kategorie: Personenverkehr, Straßenverkehr, Verkehrslogistik, Verkehrspolitik, Verkehrstechnik

Elektrische Stadtbussysteme stellen im Rahmen der gesellschaftlich akzeptierten Nachhaltigkeitsstrategie in Richtung einer aktiven Klimapolitik und effektiven Ressourcenschonung eine wichtige Säule des straßengebundenen ÖPNV dar.
Aus den Generationen von O-Bus- bzw. Trolleybussystemen vollzieht sich weltweit ein technologischer Wandel zum Elektrobus innovativer Antriebstechnik, bei dem Deutschland dank des nationalen Entwicklungsprogrammes „Elektromobilität“ erneut eine Vorreiterrolle übernommen hat. In der Hierarchie von oberleitungsgebundenem Stadtbus, über den Hybridbus zum vollelektrischen Fahrzeug ohne Fahrdraht bilden sich neue Antriebskonzepte heraus (Batterie- und Ladetechnik, induktive Energieübertragung, Einsatz von Erdgas und wasserstoffgestützte Brennstoffzelle).
Geeignete politische Rahmenbedingungen mittels Förderprogrammen, Industrieforschung und die Umsetzung der Einheit von Verkehrs-, Umwelt- und Energiepolitik bieten die Grundlage für die Sicherung der zukünftigen Mobilität in der postfossilen Gesellschaft.

Referent: Dr.oec.habil. Ralf Haase, Friedrich-List-Forum an der TU Dresden


Kräne und Hafenanlage, symbolisiert Schiffsverkehr
Bild Bahngleise, symbolisiert Schienenverkehr

Funktionen für die Darstellung

Schrift:
Kontrast:

Login für Mitglieder