Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Straßenbild, symbolisiert Straßenverkehr
Wolkenbild, symbolisiert Luftwege

Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdatum: 19.11.2014 18:00 Uhr bis 19.11.2014 20:00 Uhr
Ort: DLR e.V., Rosa-Luxemburg-Str. 2, 10178 Berlin

Der Bundesverkehrswegeplan 2015 und die neue Verkehrsprognose 2030

Kategorie: Güterverkehr, Kombinierter Verkehr, Personenverkehr, Schienenverkehr, Straßenverkehr, Verkehrsinfrastruktur, Verkehrsplanung, Verkehrspolitik

Dr. Hendrik Haßheider (Referat G31, BMVI)

Dr. Werner Reh (Leiter Verkehrspolitik, BUND)

 

Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung an: berlin-brandenburg@DVWG.de

Die Verkehrsprognose 2030 ist die Grundlage für die derzeit laufenden Arbeiten am Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2015. Die gesamtwirtschaftliche Bewertungsphase der rund 2000 eingereichten Projektvorschläge zur Erstellung des neuen BVWP kann mit Fertigstellung der Verkehrsprognose beginnen. Die Projektvorschläge werden dabei standardisierten Bewertungen zum Beispiel einer Kosten-Nutzen Analyse oder einer umwelt- und raumordnerischen Beurteilung unterzogen.Laut der im Juni vom BMVI veröffentlichten aktuellen Verkehrsprognose 2030 werden Güter- und Personenverkehr weiterhin ansteigen. Beim Güterverkehr machen sich insbesondere grenzüberschreitende und Transitverkehre deutlich bemerkbar. Der Verkehrsträger Bahn wird mit 43 % den stärksten Zuwachs bei der Verkehrsleistung haben. Der motorisierte Personenverkehr wird weiter steigen - trotz abnehmender Einwohnerzahl.

Nach Ansicht des BUND haben jedoch die letzten Prognosen für den BVWP die Wachstumstrends im Güter- und Personenverkehr deutlich überschätzt. Auch die neue Prognose nimmt Veränderungen durch Infrastruktur-überlastung, Refinanzierungszwänge und andere Präferenzen nicht ausreichend zur Kenntnis.

 

 

 


Kräne und Hafenanlage, symbolisiert Schiffsverkehr
Bild Bahngleise, symbolisiert Schienenverkehr

Funktionen für die Darstellung

Schrift:
Kontrast:

Login für Mitglieder