Aktuelles / Presse Archiv

DVWG-Pressemitteilung: Große Resonanz beim 1. Deutschen Mobilitätskongress 2013 am 7. November 2013 in Frankfurt am Main. Kongress adressiert "Frankfurter Appell" zur Sicherung der Verkehrsinfrastrukturen an die neue Bundesregierung.

Prof. Knut Ringat begrüßte im Gesellschaftshaus im Palmengarten als Keynote-Speaker u. a. Hessens stellvertretenden Ministerpräsidenten Jörg-Uwe Hahn, den Vorsitzenden des Vorstands der Bilfinger SE Roland Koch, den Vorsitzenden des Vorstands der Fraport AG Dr. Stefan Schulte, den Vorstand der DB Mobility Logistics AG Ulrich Homburg sowie Bundesminister a. D. Dr. Heiner Geißler. In drei parallel geführten Sessions diskutierten Teilnehmer und Referenten wichtige Aspekte rund um die Mobilität von morgen.

Dem verkehrswissenschaftlichen Nachwuchs wurde in Nachwuchs-trifft-Entscheider-Runden die Möglichkeit geboten, Führungskräfte aus Politik, Mobilitäts- und Verkehrswirtschaft persönlich zu ihrem persönlichen Werdegang sowie zu Tipps für Studien- und Karriereplanung zu befragen. Umrahmt wurde der Kongress von einem Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Frankfurt im Römer am Vortag des Kongresses sowie am Folgetag von vier Fachexkursionen zur Verkehrszentrale Hessen, zum Perishable Center am Flughafen Frankfurt, zur Deutschen Flugsicherung Langen und zum Opel Automobilwerk.

Auf der Pressekonferenz des Deutschen Mobilitätskongresses formulierten die Ausrichter des Kongresses in einem "Frankfurter Appell" vor zahlreichen Pressevertretern ihre Forderungen an die neue Bundesregierung. Stopp des Substanzverlustes der Verkehrsinfrastruktur und kürzere Planungszeiten für Infrastrukturprojekte heißen zwei zentrale Botschaften an die Entscheidungsträger auf Bundesebene, um dem Verfall der Verkehrsinfrastrukturen in Deutschland Einhalt zu gebieten. Den vollständigen Wortlaut des "Frankfurter Appells" entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument.

Das Format des Deutschen Mobilitätskongresses soll als Bestandteil der Branche fest etabliert und am 13. November 2014 im neuen Kongresszentrum Kap Europa der Frankfurter Messe ausgerichtet werden.

Die Fotos zu dieser Pressemitteilung erhalten Sie auf Anfrage auch als hoch auflösende Bilddatei bei der DVWG-Hauptgeschäftstelle.