Aktuelles / Presse Archiv

DVWG-Pressemitteilung: Deutscher Mobilitätskongress 2014

80 Prozent aller Daten, die heute entstehen, bleiben ungenutzt. Wie solche Informationen dazu beitragen können, unsere Mobilität komfortabler und nachhaltiger zu gestalten, darüber sprechen und diskutieren namhafte Experten und Wissenschaftler auf dem 2. Deutschen Mobilitätskongress am 12. und 13. November im Kap Europa in Frankfurt am Main.

Google-Manager Till Kreiler referiert über "Autonomes Fahren", Andreas Huber, Mitglied der Deutschen Gesellschaft Club of Rome, spricht über "New Mobility / Share-Economy", Jürgen Boiselle, Senior Architect bei Teradata, erläutert den Zusammenhang von E-Mobility und Big Data und Prof Dr. Peter Eckart, Vizepräsident der Hochschule für Gestaltung (HfG) in Offenbach, beschäftigt sich mit "Universal Design". Das Thema des Kongresses lautet: "Mobility 4.0 – Datenfluss und Mobilität".

Neben zahlreichen weiteren prominenten Vertretern aus Politik und Wirtschaft werden Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann an der Konferenz im neuen Gebäude der Messe Frankfurt teilnehmen.

Die Abendveranstaltung des Deutschen Mobilitätskongresses 2014 wird am 12. November im House of Logistics and Mobility (HOLM) in Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen ausgerichtet.

Der Deutsche Mobilitätskongress wird von der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG), dem House of Logistics and Mobility (HOLM), der International School of Management (ISM), der Messe Frankfurt und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) organisiert.

Der Kongress wir in diesem Jahr erstmals im Kap Europa ausgerichtet. Das Kongresshaus Kap Europa der Messe Frankfurt ist eine neue Veranstaltungslocation in Frankfurt, zu Fuß nur wenige Minuten vom Messegelände entfernt und optimal an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

Weitere Informationen, die Broschüre mit einem Rückblick auf 2013 und einem Ausblick auf 2014 unter:

www.deutscher-mobilitaetskongress.de

 

Kontakt:

Iris Götsch

Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e. V. (DVWG)
Agricolastr. 25
10555 Berlin
Tel.       +49 (0) 30 293 606 0