Aktuelles / Presse Archiv

Auslobung für den Henry-Lampke-Preis 2017

Die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e.V. - DVWG schreibt im Rahmen ihrer Nachwuchsförderung den Henry-Lampke-Preis 2017 aus.

Dieser wissenschaftliche Nachwuchspreis trägt den Namen des langjährigen und verdienstvollen Mitgliedes unserer Gesellschaft, Herrn Henry Lampke (1911-2008), der sich in besonderem Maße für die Förderung junger Hochschulabsolventen im Verkehrswesen engagierte.

Der Preis wird für herausragende Diplom- oder Masterarbeiten in zwei Kategorien vergeben:

  • Kategorie 1: Wirtschaftswissenschaftliche Arbeiten
  • Kategorie 2: Ingenieurtechnische Arbeiten.

In jeder Kategorie ist der Preis mit 500 Euro dotiert.


Die einzureichenden Arbeiten müssen den Anspruch erfüllen, einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung des Verkehrswesens in Theorie oder Praxis unter Berücksichtigung der Prinzipien der Nachhaltigkeit zu leisten. Eingereicht werden können alle wissenschaftlichen Arbeiten von Hochschulabsolventen der zurückliegenden zwei Jahre, die noch nicht an einem Wettbewerb erfolgreich teilgenommen haben.

Vorschlagsberechtigt sind ordentliche Professoren von Universitäten/Fach- und Hochschulen bzw. Leiter von Forschungseinrichtungen. Eigenbewerbungen von Absolventen sind nicht zulässig.

Einzureichen sind:

  1. die vollständige Arbeit sowie ein 2-5 DIN A4-Seiten umfassendes Resümee
  2. eine Kurzvita des Autors
  3. eine Begründung/persönliches Gutachten des betreuenden Hochschullehrers.

Die Arbeiten sind bis zum 10. April 2017 bei der Hauptgeschäftsstelle der DVWG in digitalisierter Form einzureichen. Akzeptierte Formate sind *pdf oder *doc. Arbeiten mit einer Größe von mehr als 10 MB müssen auf Wechseldatenträgern (CD) eingereicht werden.
Über die Vergabe des Preises entscheidet eine durch das Präsidium der DVWG berufene wissenschaftliche Jury in einem nichtöffentlichen Verfahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Preisverleihung des Henry-Lampke-Preises erfolgt im Rahmen der DVWG-Jahrestagung am 18. Mai 2017 in Braunschweig. Hierfür erhalten die Preisträger dann eine entsprechende Einladung.

Den Preisträgern wird die Gelegenheit gegeben, ihre prämierten Arbeiten im Rahmen des 18. Verkehrswissenschaftlichen Zukunftsforums des Jungen Forums der DVWG im Herbst 2017 vorzustellen.

 

Die Ausschreibung als Pdf zum Download.

 

Bewerbungen und Anfragen richten Sie bitte an:

Frau Iris Götsch

Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e. V.

Weißenburger Straße 16, 13595 Berlin

Tel.: +49 30 29360-620

Fax: +49 30 29360-629

E-Mail:    hgs@dvwg.de

Internet:  www.dvwg.de