Aktuelles / Presse Archiv

DVWG-Pressemitteilung: IVS-Rahmenplan ist für Bund und Länder ein wichtiges Instrumentarium

Thomas Webel verwies auf die intensiven Bemühungen des Landes Sachsen-Anhalt und empfahl eine flexible Verwendung der Mittel im Entflechtungsgesetz, um Maßnahmen entsprechend dem IVS-Rahmenplan fördern zu können. Ein bundesweites flächendeckendes Verkehrsmanagement kann nur auf einem mehrjährigen Investitionsprogramm basieren. Staatssekretär Scheurle führte weiter aus, dass die vorhandene Infrastruktur effizienter genutzt werden muss – mit Hilfe eines intelligenten Verkehrsmanagements. Hier setzt er auch auf wissenschaftliche Impulse, zum Beispiel über die Plattform einer DVWG!

Auf dem durch intensiven fachlichen Austausch, hochkarätige Referate aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft geprägten Ringforum Mitteldeutschland „Mobilität und Logistik – intelligent organisieren“ wurden vielfältige Handlungs­möglichkeiten identifiziert, vor allem aber Handlungsnotwendigkeiten. 

Das Ringforum Mitteldeutschland am 16. November 2011 war die dritte Veranstaltung zum DVWG-Jahresthema „Infrastrukturen für die Mobilität von morgen – kommunizieren und finanzieren“. Dabei unterstrich die DVWG wieder einmal ihre hohe interdisziplinäre fachliche Kompetenz in der Auseinandersetzung mit aktuellen Verkehrsthemen.